Start Projekte Das Mini Verschleißteil aka V6

Projekte

Das Mini Verschleißteil aka V6

Das Mini Verschleißteil aka V6

Da das V3.3 durch den aufwändigen Holm schon lange nicht mehr schnell zu bauen war und einige Leute interesse an einem kleinen Verschleißteil zeigten, habe ich begonnen ein möglichst einfach gehaltenes, schnell zu bauendes Modell zu schaffen, das mit einem kleinen und günstigen Antrieb auskommen sollte.

 

Heraus kam das V6.1

Verbaut war ein 24g schwerer Aussenläufer (der selbe Motor der im V1 und später im V2 verbaut war), ein 400mAh 3S Polyquest pack, ein auf 20g abgespeckter 25A Turnigy Regler, zwei Exact 6 Servos und ein Rex 5 MPD.

Das Modell hatte anfänglich eine Spannweite von ~700mm und wog so ausgestattet ziemlich genau 200g

V6.2

Ich hatte ein neues Profil gefunden das sich scheinbar noch besser für meine Zwecke eignete.

Ausserdem hatte ich bei der Entstehung des Speedcup VTs herausgefunden das es von 3M ein relativ stabiles durchsichtiges Tape gibt, das ohne mehr Auffwand eine ähnlich feste und gleichzeitig wirklich glatte Oberfläche ermöglicht.

Um beides in Kombination testen zu können, baute ich den ersten Prototypen der zweiten Version des Mini Vts, bei dem ich ausserdem noch einige Details veränderte, die mir beim ersten MVT aufgefallen waren.

Durch die Modifikationen wurde das Modell deutlich gutmütiger und vor allem etwas schneller, da die Oberfläche um Welten besser war als die des Vorgängers und die Ruderklappen dank dem neuen Profil nun völlig im Strack standen.

Desweiteren habe ich sämtliche überlange Kabel auf die benötigte Länge gekürzt und auf das Tape am Rumpf verzichtet.

Nun kam ich mit den Rc und Antriebskomponenten des V6.1 auf ein Abfluggewicht von 165g.

Hier ein Bild von meinem MVT (oben) und einem das ich im Kundenauftrag flugfertig aufgebaut habe.

 

 

Hier ein Bild von meinem zu letzt fertiggestelltem MiniVT.

Verbaut sind (bis auf den Empfänger der, sobald er geliefert wird, den eingesetzten Rex 5 ersetzt):

  1. Ein F28-05 Motor mit 2840Umin/V für 6USD
  2. Ein Turnigy 18A Regler für 15USD
  3. Ein 3S 450mAh oder ein 600mAh Pack mit min 20C für 7-8USD
  4. Zwei Hxt 500 Servos für je 3,5USD
  5. Ein 6Kanal Corona Synthesizer Empfänger für 23USD
  • Die Komponenten kosten bei Unitet Hobbies also je nach Dollarkurs ca. 45€
Wenn mann das ganze auf 3 Päckchen aufteilt sind keine Einfuhrsteuern zu entrichten da mann jeweils unter dem Freibetrag von 22€ bleibt, d.h: inklusive Porto kostet der Spass unter 60€, der Preis für einen Bausatz beträgt 25€
Die Gesamtkosten fürs Modell liegen also bei unter 100€

Für die Harte Version des MVT die einen ähnlichen Holm bekommen wird, wie das Speedcup Verschleißteil, ist der für 4S 1200mAh ausgelegte Motor bereits von Andreas Geiger gebaut, ausserdem sind die Zeichnungen für alle Vorrichtungen fertig, die Negativ Formen für die Holme sind gefräßt und die ersten Holme Laminiert.

Im Januar wird es an dieser Stelle mit dem Bericht weiter gehen.

Ein kurzes Video vom V6.1 ist in der Rubrik Videos.

Einen Baubericht zum Mini Verschleißteil findet ihr hier.

Wer sich für einen Bausatz des Mini VTs interessiert kann mich gerne per e-mail kontaktieren.

P.s: Die Mailadresse ist unter dem Menüpunkt "Kontakt" über dem Banner der Startseite hinterlegt.

 
Umfragen
Mit welchem Modus fliegt ihr Flugzeuge?
 
Veranstaltungen

NOEVENTS