Start Tipp`s Bauberichte Jamara Ara - Spielzeug das Fliegen beibringen

Bauberichte

Jamara Ara - Spielzeug das Fliegen beibringen

Beitragsseiten
Jamara Ara - Spielzeug das Fliegen beibringen
aller Anfang ist schwer
Umbau auf 480er
Brushless Motor
endlich fliegt er
Alle Seiten

Wer billig kauft kauft doppelt - oder wie man mit dem Jamara Ara doch etwas Spaß haben kann

Angefangen hat das Ganze so: Es sollte ein Flieger her für wenig Geld und nach Möglichkeit mit Fernsteuerung und dem ganzen Zubehör - ein RTF Teil für den Anfang sozusagen. In den einschlägigen Shops wurde der ARA von der Firma Jamara als leicht zu fliegendes Anfängermodell gepriesen. 

Zitat: "Durch die gutmütigen Flugeigenschaften und die ausgewogenen Steuerreaktionen ist der Jamara Ara für den Einstieg in den ferngesteuerten Modellflug sehr empfehlenswert."

Ohne Kenntnisse der Modellfliegerei und reichlichem Nachdenken über alternative Modelle wurde der Flieger dann doch beim preiswertesten Lieferanten geordert.

Laut Bedienungsanleitung sollte nur das Höhenruder montiert, der Akku aufgeladen, die Fernsteuerung mit Batterien oder Akkus versorgt und die Ruder auf Mittelstellung gebracht werden. Dann konnte es losgehen!

Nach 7 Tagen warten auf absolute Windstille ging es mit reichlich Herzklopfen an den ersten Startversuch. Laut Anleitung wurde der Motor auf Vollgas gestellt und der Segler leicht nach vorn geworfen. Das Ergebnis war niederschmetternd - der ARA stieg steil nach oben und nach dem er keine Geschwindigkeit mehr hatte kam das Ding mit doppelter Geschwindigkeit senkrecht nach unten...

Mit einem Einschlag im weichen Ackerboden war erst mal alles vorbei. In Bezug auf die stundenlange Vorbereitung war der erste Startversuch doch sehr deprimierend....



 
Umfragen
Mit welchem Modus fliegt ihr Flugzeuge?
 
Veranstaltungen

NOEVENTS