Start Tipp`s Bauberichte Baubericht mini Verschleißteil V6.2 - Frästeile und Rumpf

Bauberichte

Baubericht mini Verschleißteil V6.2 - Frästeile und Rumpf

Beitragsseiten
Baubericht mini Verschleißteil V6.2
Fläche vorbereiten
Holme vorbereiten
Motorspant und Rumpf
Tragfläche tapen
Servo- und Rudereinbau
Einbau der Elektronik
Alle Seiten

 

Da die Holme 24 Stunden trocknen sollten, habe ich zwischendurch mit dem Rumpf angefangen. Als erstes wird der Motorträger auf den Motorspant geschraubt. Das passiert alles ohne Sturz und Seitenzug - einfach den Motorträger mit 3mm Schrauben auf dem gefrästen Motorspant befestigen. Da die 3mm Gewindebohrung im Frästeil schon vorhanden waren, ist das schnell erledigt . Die Schrauben kann man zur Sicherheit mit Sekundenkleber fixieren. Danach werden die restlichen passgenauen Frästeile aus Sperrholz  mit Sekundenkleber verklebt.

 

mini verschleißteil motorspant vt 6.2 Rumpf rumpf mini verschleißteil

Als nächstes wird der Rumpf im Heck und in der Spitze mittels UHU Por zusammengeklebt ( LEIMDUSAN von Bindulin liefert bei längerer Verarbeitungszeit das gleiche Ergebnis). Der Rumpf kann nun mit einem Bandschleifer oder einem Schleifbrett verschliffen werden. Idealerweise verwenden wir dabei ein Schleifpapier mit 80er Körnung, um die Rumpfform unseren Bedürfnissen anzupassen. In der Regel reicht ein symetrisches Verschleifen der Klebestellen -  wer jedoch einen Bandschleifer oder etwas Zeit zur Verfügung hat, kann versuchen dem Rumpf eine ovale Form zu geben.

mvt fläche schneiden anpassen fläche mini verscghleißteil rumpf mini vt 6.2

Als nächster Schritt wird der Flächenausschnitt im Nasenbereich des Rumpfes so angepasst, dass die Spitze der Fläche reinpasst. D.h. da die Nasenleiste der Fläche im Wurzelbereich spitz ist und der Rumpf gerade geschnitten aus der CNC-Maschine kommt, muss im Rumpf für die Spitze Platz gemacht werden. Nun wird der Rumpf hinten noch soweit verkürzt, dass die Endleiste der Tragfläche genau 2mm über dem Rumpfende steht. Da der Motorspant aus 4 mm Sperrholz besteht liegt zum Schluss die Endleiste genau in der Mitte vom Motorspant. Das bedeutet, dass der Motorspant also später 2 mm über die Endleiste steht!



 
Umfragen
Mit welchem Modus fliegt ihr Flugzeuge?
 
Veranstaltungen

NOEVENTS